1/6

© 2019 by Förderverein Tennis Jüngsten Cup

 

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Flickr Icon

July 26, 2019

Please reload

Recent Posts

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Featured Posts

GAME, SET & MATCH

July 26, 2019

„Game, Set und Match“: Der internationale Tennisnachwuchs in der Altersklasse U14 misst sich beim Kreis Düren Junior Tennis Cup

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab kommenden Samstag schlagen die Tennisstars von morgen erneut in Düren auf. Vom 27. Juli bis zum 3. August feiern die Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften ihre 42. Auflage, wenn die besten U14 Tennisspielerinnen und Spieler der ganzen Welt um den Sieg beim Kreis Düren Junior Tennis Cup 2019 kämpfen und auf den Anlagen der drei Dürener Tennisvereine Rot-Weiß Düren, Post Ford Sportverein Düren und des Dürener TV erstklassiges Tennis zum Anschauen bieten. „Wir freuen uns bereits sehr darauf, ab dem kommenden Wochenende wieder die Tennishoffnungen der Zukunft im Kreis Düren zu sehen. Mit ihrem hochklassigen Tennis begeistern uns die Spielerinnen und Spieler Jahr für Jahr und wir wünschen uns auch diesmal wieder viele Zuschauer auf den Anlagen der drei Dürener Tennisclubs“, blickt der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Wolfgang Spelthahn, voller Vorfreude auf das Turnier. Qualifikationswochenende mit Lokalbesetzung aus dem Tennisverband MittelrheinBereits am ersten Wochenende lohnt sich ein Besuch auf der Anlage, wenn die Jungs und Mädchen in der Qualifikation um die jeweils letzten acht Plätze für das Hauptfeld kämpfen. Darunter werden auch Talente aus Düren sein. Bei den Jungen ist Lukas Kopitzki (Jahrgang 2005) von Düren 99 in der Qualifikation dabei. Charlotte Porschen (Jahrgang 2005) und Sophie Porschen (Jahrgang 2006) treten für RW Düren in der Qualifikation an. Ebenfalls ein Heimspiel wird es für Jasmina Santej (Jahrgang 2006), die für TK Kurhaus Aachen spielt, aber aus dem Kreis Düren kommt. Porsche Coaching-Mobil am Sonntag zu Gast beim Kreis Düren Junior Tennis CupAm Qualifikations-Sonntag ist zudem das Porsche Coaching-Mobil zu Gast beim Kreis Düren Junior Tennis Cup und bietet allen Kindern – kostenlos und auf spielerische Art und Weise – die Möglichkeit, ihre Fitness zu testen. Das Porsche Coaching-Mobil ist ein innovatives Tool der Porsche Jugendförderung. Es gibt jungen Talenten die Möglichkeit, ihre sportliche Leistungsfähigkeit spielerisch zu messen und einzuschätzen. Nachhaltig und präzise – mit fünf Trainingsmodulen, die auf die Faktoren Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination abzielen. Nachdem ein Teilnehmer die einzelnen Trainingsmodule absolviert hat, erhält er seinen eigenen „Talent-Pass“ mit einer Dokumentation und Auswertung der persönlichen Leistungsdaten. Unter anderem hat auch der Fußballweltmeister von 2014 Sami Khedira das Mobil bereits durchlaufen. Die jungen Talente können also schauen, ob sie den Weltmeister von 2014 unterbieten können. Das Angebot ist für alle Kinder kostenlos. Deutsche Nachwuchshoffnungen am StartAm Montag startet dann das Hauptfeld, das wieder hochklassig besetzt ist. Unter anderem wird die Nummer 1 der internationalen U14 Rangliste Alisa Baranovska aus der Ukraine am Start sein. Asien, Afrika und Südamerika kommen mit ihren Auswahlmannschafen, also den besten U14 Tennisspielern des gesamten Kontinents. Viele weitere Länder schicken ihre Nationalteams, was den hohen internationalen Stellenwert des Turniers unterstreicht. Auch der deutsche U14 Meister Marc Majdandzic (Jahrgang 2005) vom Westfälischen Tennisverband wird in Düren aufschlagen. Mit Georg Israelan (Jahrgang 2005) aus Schleswig Holstein wird zudem der international bestplatzierte Deutsche dabei sein. Israelan wird aktuell als Nummer 8 der Welt geführt. Insgesamt gehen 13 deutsche Nachwuchstalente an den Start. Darunter auch drei Spieler aus dem Tennisverband Mittelrhein. Carlo Kern (Jahrgang 2006) von TK Kurhaus Aachen und Mingus Schwick (Jahrgang 2005) von GW Aachen bei den Jungen und Anna Linn Puls (Jahrgang 2006) von HTC Bonn bei den Mädchen erhielten eine Wildcard für das Turnier. Freier Eintritt an allen Tagen Neben dem internationalen Tennissport und dem Versprechen, dort schon die Stars von Morgen zu sehen, sind es aber auch die familiäre Atmosphäre und die internationalen Begegnungen, die den Reiz des Kreis Düren Junior Tennis Cups ausmachen. 200 Kinder und Jugendliche aus rund 40 Nationen von allen fünf Kontinenten nehmen dieses Jahr an dem Turnier der höchsten Kategorie der European Junior Tour teil, nachdem sie sich zuvor bei hochklassigen Auswahlturnieren dafür qualifiziert haben. Ermöglicht wird das Turnier dank der drei beteiligten Vereine, des Fördervereins Tennis Jüngsten Cup und dank eines Sponsorenpools des Kreis Düren mit der Sparkasse Düren, den Stadtwerken Düren, der Dürener Kreisbahn, der Rurtalbahn und F&S Solar. Der Eintritt ist an allen Tagen kostenlos. Am Samstag, 27. Juli, und Sonntag, 28. Juli, wird die Qualifikation um die letzten Plätze für das Hauptfeld ausgespielt. Die Hauptrunde im Einzel und Doppel startet dann ab Montag, 29. Juli. Spielbeginn ist täglich um 9.30 Uhr, das Spiel des Tages wird gegen 17.30 Uhr ausgespielt. Die Finals werden am Samstag, 3. August, ab 10 Uhr ausgetragen.

 

 

Please reload

Follow Us
Please reload

Archive
  • Facebook Basic Square